Smyczek Logo

Kundenstory

Smarte Kennzeichnung – Smyczek setzt auf Faubel-Logistics Label

Der Spezialist für Leiterplattenbestückung

- durchdacht von Anfang bis Ende

Das ist Smyczek

Gegründet 1985 in Verl zählt die Smyczek GmbH zu den führenden Spezialisten für die Bestückung von Leiterplatten in Deutschland. Seit Ende 2009 gehört Smyczek zur Beckhoff-Unternehmensgruppe und fungiert als Hauptlieferant für die Flachbaugruppen der Beckhoff-Steuerungstechnik. Mit ca. 790 Mitarbeitern führt Smyczek auf einer Produktionsfläche von 22.000 m² ebenfalls Prüffelddienstleistungen durch und fertigt Automatisierungsmodule. Das Unternehmen wird von Geschäftsführer Michael Schlegel geleitet.

Viel Erfahrung

Seit 1985 spezialisiert auf die Bestückung von Leiterplatten.

Große Kapazitäten

Ca. 790 Mitarbeiter arbeiten auf einer Produktionsfläche von 22.000 m².

Mehr Informationen

Hier können Sie sich über Smyczek und die Beckhoff-Gruppe informieren.

Die Herausforderung

Die Smyczek GmbH produziert und montiert elektronische Baugruppen und komplette Geräteeinheiten. Das Leistungsspektrum umfasst die Leiterplattenbestückung vom Prototyp bis zur Serienfertigung. Mit einem modernen Maschinenpark können verschiedene Arten von Leiterplatten effizient bestückt werden.

Bei der Oberflächenmontage von elektronischen Bauelementen auf die Leiterplatte, der sogenannten SMT-Bestückung (Surface Mounted Technology), kennzeichnete bisher ein Magnetetikett jeden Auftrag an den SMT-Rüstwagen. Dafür wurde das Etikett mit den Auftragsdaten beschriftet und anschließend mit den jeweiligen auftragsspezifischen Bauteilen dem Materialeinschub der Montagemaschine zugeführt. Das Magnetetikett wurde nach dem Auftrag vernichtet.

Die Lösung

Seit Mitte des Jahres 2020 setzt Smyczek anstelle von Magnetetiketten Faubel-Logistics Labels in der Produktion ein. Das im Logistics Label verbaute E-Paper-Display wird an einer vorgelagerten Station mit Hilfe eines RFID-Readers beschrieben und bildet die notwendigen Auftragsdaten vollständig und gut leserlich ab. Bei jedem neuen Auftrag wird das Faubel-Logistics Label aktualisiert und die digitale Kennzeichnung ist sofort wieder einsatzbereit.

Faubel-Logistics Label mit Reader
Faubel-Logistics Label an SMT-Rüstwagen bei der Smyczek GmbH

Aufgrund der batterielosen Technologie kommt das Logistics Label ohne Wartungsintervalle aus. Darüber hinaus vereinfacht der digitalisierte Prozess die Auftragsdokumentation und lässt sich mit einem Klick nachvollziehen. Derzeit sind 820 Labels im Einsatz.

Der Service

Für eine erfolgreiche Integration der Logistics Label in die Hightech-Produktion von Smyczek besichtigte Andreas Bartling, Business Development Manager bei Faubel, die örtlichen Gegebenheiten. Auf Grundlage dieser Erkenntnisse und der Kundenanforderungen erstellte das RFID Competence Center von Faubel ein spezielles Template. Die Anwendung der Software- und Hardware wurde in Verl geschult und ein Benutzerhandbuch zur Verfügung gestellt. Seit der Integration der Faubel-Logistics Labels erreicht Smyczek technischen Support über eine E-Mail-Adresse – auch außerhalb der Faubel-Geschäftszeiten.

820 Smart Labels

Derzeit bilden 820 Faubel-Logistics Labels die Auftragsdaten an den SMT-Rüstwagen zuverlässig ab.

Erfolgreiche Integration

Eine gute Planung führt zu einer reibungslosen Soft- und Hardware-Integration.

Technischer Support

Über eine E-Mail-Adresse ist Faubel auch außerhalb der Geschäftszeiten erreichbar.

Gemeinsam finden wir für Ihr Produkt die optimale Kennzeichnung.

Jetzt anfragen


Faubel-Mitarbeiter

scroll down