Effizienz erhöhen, Kosten reduzieren

Die Teilnehmer der CTS East Coast Konferenz sprachen über die Zukunft der klinischen Studien.

Gemeinsam mit einer Vielzahl von Experten aus dem Bereich der klinischen Studien nahm das Team von Faubel Pharma Services an der 16. Clinical Trial Supply East Coast Konferenz teil. Die Veranstaltung fand am 16. und 17. Oktober in King of Prussia, Pennsylvania, USA, statt.

Die mehr als 20 Referenten stellten unterschiedliche Strategien zur Optimierung und Kostenreduktion vor. Themen waren unter anderem die Standardisierung der Datenerfassung und zuverlässige Parameter für eine Prognose. Außerdem griff Rocco Barone, Associate Director bei Merck, in seiner Präsentation die Vorteile von Electronic Labels für die Lieferkette auf. "Unsere eLabel-Lösung, das Faubel-Med® Label, entstand in enger Zusammenarbeit mit Merck. Deshalb beantworteten wir nach dem Vortrag dazu viele Fragen", erklärt Gus Lopez, National Sales Manager von Faubel Pharma Services.

In den Gesprächen ging es häufig um den Prozess der automatischen Aktualisierung des Verfallsdatums sowie um die Implementierung der Soft- und Hardware. Dabei betont Lopez, "dass Faubel zuerst gemeinsam mit dem Kunden den Ist-Zustand der IT-Infrastruktur analysiert. Dieser Service bildet die ideale Grundlage für eine reibungslose Implementierung aller notwendigen Komponenten."

Clinical Trial Supply

Willkommen: Gus Lopez arbeitet seit wenigen Monaten für Faubel Pharma Services und besuchte erstmals eine Clinical Trial Supply Konferenz.