Erstöffnungsschutz dank NFC

Smart Label machen Arzneimittelverpackungen manipulationssicher

Am 09. Februar 2019 trat die EU-Verordnung 2016/161 in Kraft. Diese Verordnung schreibt für jede Arzneimittelverpackung eine individuelle Seriennummer in einem 2D-Datamatrix-Code vor. Zusätzlich müssen Arzneimittelverpackungen manipulationssicher verschlossen sein und Sicherheitsmerkmale aufweisen, die sie als Originale kennzeichnen. Ein Manipulationsschutz erfolgt nach DIN EN 16679:2015-03 und kann beispielsweise durch ein Tamper-evident Etikett erfüllt werden.

Faubel setzt NFC-Technologie auch beim Erstöffnungsschutz ein. In der Kombination von Tamper-evident Etikett und NFC-Tag entsteht ein digitales Siegel, das für den notwendigen Produktschutz sorgt. Die smarte Version der Tamper-evident Etiketten registriert, ob ein Produkt geöffnet oder auf andere Weise manipuliert wurde. Der Status wird übertragen, wenn er mit einem NFC-fähigen Smartphone abgefragt wird.

Der Anwender erhält eine eindeutige Aussage, ob die Arzneimittelverpackung unversehrt ist oder manipuliert wurde.