Faubel meets documenta fifteen

100 Holzpaletten aus Melsungen finden ihren Weg zur weltweit größten Ausstellung für zeitgenössische Kunst

Erstmals ist die Faubel & Co. Nachfolger GmbH offizielle Unterstützerin der documenta. Neben einer finanziellen Zuwendung leistet das Unternehmen noch einen weiteren Beitrag: Mehr als 100 Holzpaletten und einige Kartons mit Papprollen werden für die Vorbereitungen der documenta fifteen zur Verfügung gestellt.

Diese gemeinsame Nutzung von Ressourcen entspricht den künstlerischen und ökonomischen Grundsätzen von ruangrupa. Das Künstlerkollektiv aus Jakarta kuratiert die nächste Ausgabe der weltweit größten Ausstellung für zeitgenössische Kunst, die vom 18. Juni 2022 bis 25. September 2022 in Kassel stattfinden wird.

Wajukuu Art Project für Kinder

Teilnehmen wird unter anderem das Wajukuu Art Project aus Nairobi, Kenia, dem die finanzielle Unterstützung von Faubel zugutekommt. Seit 2004 engagiert sich die gemeinschaftliche Organisation insbesondere für Kinder und Jugendliche im Mukuru-Slum. Kunstunterricht und sichere Orte bereichern den Alltag der Bewohner. Darüber hinaus schaffen die Produktion und der Verkauf der qualitativ hochwertigen Kunst Arbeitsplätze. Anlässlich der documenta fifteen veranstaltet das Wajukuu Art Project mehrere Workshops im Mukuru-Slum, deren Ergebnisse den Besuchern in Kassel vorgestellt werden.

Hier geht’s zur offiziellen Seite der documenta fifteen

Mehr Informationen zum Wajukuu Art Project finden Sie hier

 

Faubel meets documenta fifteen

Die Holzpaletten, auf denen Faubel unterschiedliche Materialien lagert, werden von den Mitarbeitern der documenta fifteen sinnvoll wiederverwendet.