Faubel unterstützt „Aktion Mensch“

Mitarbeiter erhalten ein Jahreslos

Faubel verschenkt zu jedem runden Geburtstag ein Jahreslos der „Aktion Mensch“. Damit ist Faubel eines von 7.000 Unternehmen, das mit der Vergabe von Losen die Organisation unterstützt. Neben der monatlichen Gewinnchance möchte Geschäftsführer Martin Kuge damit ein Zeichen setzen: „Organisationen wie die „Aktion Mensch“ leisten eine wichtige Arbeit und das möchten wir gerne fördern.“

4 Milliarden Euro an soziale Projekte

Seit der Gründung 1964 unter dem damaligen Namen „Aktion Sorgenkind“ konnten 4 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben werden. Darunter befinden sich Projekte aus allen Lebensbereichen: Freizeit, Arbeit, Wohnen, Bildung und Persönlichkeitsstärkung. Es sollen die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen verbessert werden. Bis zu 1.000 soziale Projekte fördert die „Aktion Mensch“ im Monat, um Inklusion in unserer Gesellschaft voranzubringen. Unter Inklusion versteht man, dass jeder Mensch zur Gesellschaft gehört, unabhängig von Aussehen, Sprache oder Behinderung. „Eine Gesellschaft lebt von einem vielfältigen Miteinander. Jedes Kind und jeder Jugendliche sollte die Chance erhalten, seine Träume zu verwirklichen.“

Aktion Mensch, Jahreslos

Für ihr soziales Engagement erhalten Unternehmen ein Siegel