Girls & Boys Day 2019

Schülerinnen informierten sich über technische Berufe.

Auch in diesem Jahr nahm Faubel beim "Girls & Boys Day" teil. Am 28. März 2019 informierten sich acht Schülerinnen über die technischen Berufe bei Faubel.

Begleitet von Mitarbeitern aus der Personalabteilung, entdeckten die Schülerinnen die Druckvorstufe sowie den Rollen- und Bogendruck. "Ihr wisst bereits mehr über Durckverfahren als ihr denkt", behauptete Heiko Fehr, Personalreferent von Faubel, zu Beginn des Rundgangs durch die Produktion. "Hochdruck ist das älteste Druckverfahren der Welt und ihr kennt es schon aus dem Kindergarten, sobald ihr aus Kartoffeln Stempel gebastelt habt."

Zumeist sind es Jungen, die sich für die Ausbildung in den technischen Berufen bei Faubel bewerben. Bei Faubel arbeiten daher fast ausschließlich Männer als Medientechnologen in Druck oder Maschinen- und Anlagenführer. "Leider exisitieren immer noch Vorbehalte, so dass Mädchen oft entmutigt werden, technische Ausbildungen in Betracht zu ziehen. Das ist schade und deshalb sind Initiativen wie der Girls & Boys Day so wichtig", sagte Fehr.

Nach dem Rundgang bedruckten die Schülerinnen Federmäppchen, bei denen sie nicht nur das Hochdruckverfahren anwendeten, sondern auch die Wirkung von Farben- und Farbmischungen testen konnten.

Girls & Boys Day

Ute Klobes (li.) und Maria Gerhold (re.), Mitarbeiterinnen der Personalabteilung von Faubel, betreuten die acht Schülerinnen während des Girls & Boys Days.