Kofferpacken fürs Ausland

Drucker Tobias Grauer unterstützt das FPS-Team in Bordentown, USA.

Wie fühlt es sich an, im Ausland zu leben und zu arbeiten? Diese Erfahrung macht seit Februar 2019 Tobias Grauer. Mehr als acht Jahre arbeitete er als Drucker am Hauptsitz der Faubel-Gruppe in Melsungen und nun unterstützt er das Team des Tochterunternehmens, Faubel Pharma Services, in den USA.

„Von der Möglichkeit eines Auslandsaufenthalts war ich von Beginn an begeistert. Natürlich ist die Entscheidung mit Aufwand verbunden. Ich erhielt internen Unterricht, um meine Englischkenntnisse aufzufrischen, und musste auch privat Vorkehrungen treffen. Letztendlich lohnt es sich aber“, sagt Tobias Grauer nach knapp 10 Wochen in den USA.

Bei Faubel Pharma Services ist er nun zuständig für den Overprinting-Prozess von Booklet Etiketten, d. h. die Etiketten werden aus Melsungen geliefert und an Maschinen in Bordentown nachträglich mit variablen Daten bedruckt. Aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit in der Abteilung Bogenfertigung passte Grauer gut in das Profil als Martin Kuge, Geschäftsführer von Faubel, einen Mitarbeiter für Faubel Pharma Services suchte: „Die Stelle erfordert ein hohes Maß an Fachwissen und Qualitätsbewusstsein, weshalb eine interne Besetzung der Stelle sinnvoll war. Daneben sollte der Mitarbeiter aufgeschlossen und kommunikativ sein. Das fördert den interkulturellen Austausch, der für ein global agierendes Unternehmen wie Faubel unerlässlich ist.“

Tobias Grauer empfindet die Vernetzung mit dem Kollegen in den USA und die fremde Situation als spannende Aufgabe, die ihn beruflich und persönlich weiterbringt. „Der Auslandsaufenthalt schärft meinen Blick für andere Sichtweisen und gibt neue Impulse.“

Faubel Pharma Services

Das Team von Faubel Pharma Services in Bordentown, New Jersey (v.l.n.r.): Wendy Bogle, AnnMarie Kearney, Tobias Grauer, Nate Pettyjohn, Nurdan Citamak und Gus Lopez.