LogiMAT 2018

Faubel zeigt auf der LogiMAT RFID-Anwendungen mit E-Paper-Display.

Zum ersten Mal nimmt Faubel an der internationalen Fachmesse für Intralogisitk-Lösungen und Prozessmanagement, der LogiMAT, in Stuttgart teil. Vom 13. bis 15. März begrüßen wir die Besucher in der Halle 4 am Stand G15.

„Aufgrund der Akquisition der SIL System Integration Laboratory GmbH, die Produkte für die Welt der Automatisierung rund um RFID und E-Paper-Display entwickelt, hat sich unser Portfolio für die Logistikbranche und das Prozessmanagement erweitert“, erklärt Frank Jäger, der als Mitglied der Geschäftsleitung von Faubel die Bereiche Business Development, Marketing und R&D von Faubel verantwortet. Der besondere Schwerpunkt des Unternehmens liegt hierbei auf sogenannten Smart Label, welche die Funktionalität von Etiketten mit der Technologie von RFID und E-Paper (Electronic Paper) vereinen.

Gesicherte Transporte

Die Anwendungsbereiche der Smart Label, sind umfangreich. So wird Faubel auf der LogiMAT 2018 beispielsweise ein Projekt vorstellen, bei dem das Smart Label die Lokalisierung beziehungsweise Identifizierung von Gütern übernimmt, die in Geldkassetten transportiert werden. Dafür ist ein Aktiv-Matrix-Display in einem stabilen Kunststoffrahmen eingepasst und an einer Geldkassette (Cashbox) verschraubt. Das E-Paper-Display zeigt dem Transporteur dauerhaft relevante Informationen an und jede Manipulation wird auf dem Display sichtbar. Durch ein Key-Lock-System können nur autorisierte Nutzer die Kassette öffnen. Alle Daten werden über eine passende Software erfasst und gesteuert.

Optimierte Intralogistik

E-Paper basierte Smart Label sind vor allem dann eine effiziente Alternative zu Papieretiketten, wenn die gekennzeichneten Produkte überwacht und permanent mit neuen Informationen beschrieben werden. Logistikunternehmen setzen ihre wiederverwendbaren Kunststoffbehälter für den Transport unterschiedlicher Waren in „Closed Loops“ ein. „Im Gegensatz zu einer Papiervariante mit Barcode muss das Smart Label nicht ausgetauscht werden. Daten wie Zieladresse, Lagerort und Inhalt sind veränderlich und der Behälter ist jederzeit rückverfolgbar“, so Jäger.

Vortrag über Smart Label

Mehr Details über diese und andere Projekte erhalten die Besucher am Stand von Faubel sowie in einem Vortrag von Petra Schäffner, Business Development Manager bei Faubel, und Alexander Oppermann, Development Engineer bei SIL. Sie sprechen am 13. März 2018, von 10:45 – 11:15 Uhr im Forum C in der Halle 4, über das Thema „Visualisierung der Logistik 4.0 – wie intelligente E-Paper Etiketten Daten sichtbar machen und Prozesse optimieren“. 

Faubel LogiMat

Sollte ein defekt im System auftreten, wird die Anzeige der Informationen auf dem Display nicht beeinflusst. Dies schafft einen hohen Sicherheitsstandard.