Was macht Faubel?

Schülerinnen erhielten Einblicke beim Girls & Boys Day.

Etwas zurückhaltend und doch neugierig waren die elf Schülerinnen des diesjährigen Girls & Boys Day, als sie den Besprechungsraum von Faubel betraten.

Nach einem lustigen Kennenlernspiel war das Eis aber gebrochen und eine kurze Firmenpräsentation verschaffte den Mädchen im Alter zwischen 10 und 13 Jahren einen ersten Überblick.

Nachdem die Schülerinnen ihre Geschicklichkeit an Produkten wie dem CRSF Label und den Verblindungsboxen testen konnten, folgte ein Rundgang durch einige Gebäude. Von der Beratung der Kunden bis zum fertigen Etikett auf der Rolle konnten sie sich alle Prozesse genau ansehen und erklären lassen.

Anschließend konnten sich alle Mädchen gestalterisch ausprobieren. Dazu dienten Turnbeutel aus Stoff, die mit selbst gebastelten Stempeln verschönert wurden. Ute Klobes, Praktikantin im Personalwesen bei Faubel, betreute den Girls & Boys Day und war von der Kreativität begeistert: „Die Turnbeutel sehen super aus und die Gruppe hat den ganzen Tag über gut mitgemacht.“

Zum Abschluss stellten sich die Schülerinnen zu einem Gruppenfoto auf und präsentierten ihre Turnbeutel. „Wir freuen uns, auch im nächsten Jahr wieder einen Girls & Boys Day auszurichten. So bieten wir Schülern eine gute Möglichkeit, Faubel kennen zu lernen.“

Faubel, Melsungen, Girls und Boys Day, Turnbeutel

Die elf Mädchen zeigen ihre selbst gestalteten Turnbeuteln.